Projektarchivsuche

Umbau des Wehrabsturzes in der Erms beim
Freibad Metzingen in eine Raue Rampe
Bauzeit: 2009
Bausumme: ca. 175.000,00 €
Ansprechpartner:
Regierungspräsidium Tübingen
Landesbetrieb Gewässer, Telefon: +49 7071 / 757 - 0

 

 

Das Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Regierungspräsidium Tübingen, beabsichtigt die bestehenden Abstürze in der Erms beim Freibad Metzingen in eine Raue Rampe umbauen zu lassen.

Die bestehenden Abstürze sind teilweise abzubrechen. Ein Teil des Abbruchmaterials wird zum Verfüllen des bestehenden Tosbecken verwendet. Die Raue Rampe ist mit Steinsatzmaterial (Granit) aufzubauen. Die Rampe wird mit Beton versetzten Riegel stabilisiert.

 

Zum Seitenanfang