Projektarchivsuche

Neubau einer Organismenaufstiegsanlage in Form eines
Umgehungsgerinnes mit Störsteinen am Dinkel- Wehr Neuenhaus
Stadt Neuenhaus, LK Grafschaft Bentheim
Bauzeit: 2009
Bausumme: ca. 200.000,00 €
Ansprechpartner:
NLWKN, Betriebsstelle Meppen, Telefon.: 05931 / 406 - 0

 

 

Das Dinkel-Wehr Neuenhaus mit dem zugehörigen Beckenfischpass wurde 1974 gebaut. Aufgrund von Wasserstandsänderungen in der Dinkel ist die Funktionsfähigkeit des Beckenfischpasses nicht mehr gegeben.

Zur Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit der Dinkel ist der Bau eines naturnahen Organismenaufstieges in Form eines Umgehungsgerinnes mit Störsteinen vorgesehen.

Setzsteine (Störsteine) im Gerinne bilden eine beckenartige Struktur und sorgen für geringe Fliessgeschwindigkeiten.

 

Art und Umfang des Bauvorhabens:

- Verfüllung des vorh. Beckenfischpasses aus Stahlbeton mittels Abraummaterial.

- Herstellen einer Stahlspundwand für den neuen Fischpasseinlauf einschließlich eines Einlauf­schützes mit Handantrieb.

- Montage eines Bedienungssteges an der Spundwand sowie beidseitige Füllstabgeländer.

- Erhöhung einer vorh. Uferwand mittels einer Stahlbetonwand.

- Erdarbeiten zur Herstellung des neuen Umlaufgerinnes mit filterstabilem Aufbau.

- Setzen von Störsteinen mit den Abmessungen 1,00m /1,00m /1,00m im Gerinne.

Das Gerinne erhält eine Länge von etwa 95 m. Das Einlaufbauwerk wird mittels einer Stahlspundwand bestehend aus Larssen 605 Profilen hergestellt. Ein Einlaufschütz dient als Einlauföffnung und kann ma­nuell verschlossen werden.

Das geplante neue Umgehungsgerinne wird in einem Bogen um die Wehranlage herumgeführt.

 

Zum Seitenanfang