Projektarchivsuche

Erweiterung des Golfplatzes in Bad Münder (D) in 3 Losen
- Erdarbeiten
- Dränarbeiten
- Arbeiten zur Herstellung einer Bewässerungsanlage
- Landschaftsbauarbeiten

Bauzeit: 2003

Bauherr:
Golfbetreibergesellschaft
Am Deister in Bad Münder GmbH u. Co.KG
Karl- Heinz Föstermann Geschäftsführer
Am Meistersiek 29
31848 Bad Münder am Deister
www.golfclub-deister.de


Architekten:
Dipl.- Ing. Otto Loevenich
Garten- und Landschaftsarchitekt
Am Glockensiek 32
31848 Bad Münder
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 05042 / 509 - 244
Fax: 05042 / 509 - 246


Michael Spangemacher
Am Kirchplatz 1
59302 Oelde, Westf.
Tel.: 02520 /



Layout der Anlage

bm01

Aktuelle Infos zur Baumaßnahme auf der Homepage des Golfclubs-Deister: www.golfclub-deister.de

Unter der Rubrik von Loch zu Loch

berichtet die Betreibergesellschaft in lockerer Folge über den Ausbau der Golfanlage.


26.09.2003
Der Bauausschuss:

Für die Betreibergesellschaft: Irene Niemeier, Dieter Katz, Karl-Heinz Förstermann.

Für den Golfclub: Rainer Herrmann, Siegfried Karger, Herbert Unger, Friedrich Schröder.

Architekten und Planer: Otto Loevenich, Michael Spangemacher.


12.10.2003
Von Loch zu Loch

Unter dieser Rubrik berichtet die Betreibergesellschaft in lockerer Folge über den Aus- bau der Golfanlage. Die Werkszeichnungen der Grüns, die nach und nach vorgestellt werden, sollen die Fantasie anregen. Wie groß sind die Grüns, wie kann ich es angreifen - jeder kann schon mal seine ganz persönliche Angriffsposition durchspielen.

bm02

Grün 3: 499 Quadratmeter, 316 Quadratmeter Vorgrün, 294 Quadratmeter. Sandbunker 1, 97 Quadratmeter Sandbunker 2. Grünflache gesamt: 1.206 Quadratmeter.


17.10.2003
12.000 Kubikmeter Golfplatz und das Inselgrün

bm03

Abschlag 3 hinter dem Teich

bm04

Loch 5: Grün 400 Quadratmeter; Vorgrün 212 Quadratmeter; Grasbunker 123 Quadratmeter

23.10.2003
Baufortschritt unaufhaltsam

Der Ausbau der Golfanlage am Deister geht mit Riesenschritten voran. Viel eher, als wir zunächst annahmen, werden die Arbeiten bis Weihnachten ihren vorläufigen Abschluß haben. Dies haben wir dem Einsatz effizienter Maschinen sowie Mitarbeitern des Golfplatzbauers zu verdanken.

11.12.2003
"So mokt wi dat!" .... Pflanzstrategie für Golfplatz steht

Der leicht abnehmende Mond schickte sein gleißendes Licht aus und umhüllte das Waldschlösschen mit einem zauberhaften Schimmer. Während in der Gaststube Spezialisten den Tresen einbauten, saßen fünf Herren unter dem Dach und berieten das Pflanzkonzept für die Gesamtanlage. Otto Loevenich war wie immer gut vorbereitet und legte einen Plan auf den Tisch, der nicht nur wegen seiner Klarheit bestach, sondern der auch in hohem Maße die Prävention von Golfspielern und Passanten vor fliegenden Bällen berücksichtigte.

Geschäftsführer und Präsident waren sich einig, dass der Plan eine gute Grundlage ist, die Gesamtanlage golfarchitektonisch aus einem "Guss" zu gestalten. So sah das auch die Arbeitsgemeinschaft, die als Golfplatzbauer auch für das Einpflanzen von Bäumen und Sträuchern zuständig sind.

bm05

...der vorläufige Bepflanzungsplan, der bis Anfang Januar 2004 seine endgültige Fassung haben soll ....

Eine wichtige Erkenntnis lag den Beratungen gestern Abend zu Grunde. Die Bepflanzung soll kein Fremdkörper in der natürlichen Umgebung darstellen, sondern zurückgreifen auf Gehölze, die rund herum an Deister und Osterberg wachsen. Hainbuchen, Schlehen, Weißdorn, Haselnuß und andere Gewächse - im Katalog des Begrünungsplans für den Golfplatz stehen sie zur Auswahl.

Damit die Romatik nicht zu kurz kommt, hat Otto unterdessen auch einen Plan für die Beweidungsflächen durch Schafe erstellt. So haben unser Maskottchen "Golfi" und ihre wolligen vierbeinigen Verwandten in Zukunft eine angestammte Heimat auf unserem Golfplatz.

Von März bis April 2004 wird gepflanzt. Dann sehen wir weiter. Bis dahin ist aber noch Zeit, sich um einige andere Dinge zu kümmern. Etwa um Patenschaften für Baum- und / oder Strauchgruppen. Jede Initiative ist herzlich willkommen. Der endgültige Bepflanzungsplan wird Anfang des Jahres im Clubhaus ausgehängt. Wie bei den Fenstern und Türen für das Waldschlösschen werden wir auch hier eine Preistafel der Bäume und Sträucher veröffentlichen.


16.12.2003
Golfplatzbauer mit Power

Was im September 2003 noch unmöglich erschien, wurde im Dezember widerlegt. Der Ausbau der neuen neun Löcher auf der Golfanlage am Deister hat bis dato konkrete Formen angenommen. Davon konnten sich Mitglieder des GC Am Deister unlängst überzeugen. Die Stimmen der Berufszweifler sind nun verstummt. Anerkennende Worte hört man stattdessen - überall.

Es war sicherlich kein Zufall, dass die Arbeitsgemeinschaft Rühl+Böwingloh & Helfbernd GmbH aus Verl, Kreis Gütersloh , im Zuge der Wettbewerbsausschreibung für die Erweiterungsarbeiten des Golfplatzes an die erste Stelle rückte. Preis und Leistungsprofil stimmten überein. Und die Chemie stimmte. So konnte die Geschäftsführung der Betreibergesellschaft mit fachlicher Unterstützung der Golfplatzarchitekten Loevenich und Spangemacher den Kommanditisten dieses Unternehmen für die Realisierung des Ausbaus vorschlagen.

Den Reden folgten Taten: Am 3. Oktober begannen die Bauarbeiten. Die Arbeitsgemeinschaft konnte auf sechs Kettengeräte von 7 bis 30 Tonnen zurückgreifen. Hinzu kamen Raupen, kleine und große Traktoren sowie 45 engagierte Mitarbeiter. Nach nur fünf Wochen wurden die ersten Grüns eingesät. Vier Wochen später waren alle neun Golfbahnen gebaut und insgesamt sechs Grüns fertig. Die milde Witterung unterstützte das Bemühen der ARGE und die ersten Grüns schimmern in der Tat schon grün. Die restlichen Einsaaten folgen im Frühjahr 2004. Dann werden auch die Bäume und Sträucher nach einem Gesamtplan gepflanzt.

Die Arbeitsgemeinschaft wagte anfangs die Aussage, "bis Weihnachten werden die Erdarbeiten fertig sein...". Sie haben Wort gehalten. Den Reden sind Taten gefolgt.

Wir, die Betreibergesellschaft und der GC Am Deister wünschen diesem engagierten und fachlich versierten Unternehmen alles Gute für die Zukunft.


Karl-Heinz Förstermann,
Geschäftsführer Golf Betreibergesellschaft mbH & Co.KG.

Friedrich Schröder,
Präsident GC Am Deister

Und wann gehen wir gemeinsam an den Abschlag für Ihr Golfplatz-Projekt?

Zum Seitenanfang