Projektarchivsuche

Neubau eines Regenrückhaltebeckens
im Wohngebiet Stiegelpotte
in Spenge  
Bausumme: ca. 115.000,00 €
Bauzeit: Mai 2016 - Juli 2016
Bauherr: Stadt Spenge
Telefon: +49 5225 / 8768 - 0
 
Zur Verbesserung der hydraulischen Situation eines Nebengewässers des Besebaches wird angestrebt, ein zentrales Regenrückhaltebecken zu bauen,
sodass der Gebietsabfluss aus dem Wohngebiet Stiegelpotte und Grenzweg künftig gedrosselt in das Einleitungsgewässer abgegeben werden kann.

Es kommen im Wesentlichen folgende Hauptleistungen zur Ausführung:

Baufeld Räumen
- ca. 2.200 m2 Abgeholzte Waldfläche roden
- Rückbau vorh. Kanäle, Mulden — Rigolen, Pflasterflächen

Neubau eines Regenrückhaltebeckens
- ca. 2.000 m3 Erdarbeiten
- ca. 120 m3 ungebunden Tragschicht
- ca. 300 m2 Pflasterfläche
- ca. 100 m2 Schotterrasen
- ca. 25 m Kanalbauarbeiten,
- 1 Drosselbauwerk T ca. 2,80 m
- ca. 20 m2 Raue Rampe (Wasserbausteine in Beton versetzt)
- ca. 140 m Einzäunung
- ca. 500 m2 Pflanzarbeiten, Fertigstellungs- und Entwicklungspflege
- Vermessung nach Fertigstellung aller Arbeiten und Bestandsplan erstellen

 

Zum Seitenanfang