Projektarchivsuche

Naturschutzgroßprojekt Bienwald
Reaktivierung Dierbach E_18
im Landkreis Germersheim zw. Kandel und Minfeld
Bausumme: ca. 115.000,00 €
Bauzeit: ca. Januar 2018 – Mai 2018
Bauherr: Naturschutzgroßprojekt Bienwald
Telefon: +49 7275 / 70 99 - 2

Beschreibung:

Das Naturschutzgroßprojekt Bienwald setzt Maßnahmen des Pflege- und Entwicklungsplans (PEPL) für den Bienwald und seine angrenzenden Niederungen um. Dabei wird im Bereich der Gewässer das Ziel verfolgt, die Längsdurchgängigkeit der Fließgewässer zu erhalten oder wiederherzustellen, die strukturelle Vielfalt der Fließgewässer und ihrer Uferrandstreifen zu vergrößern und in den Niederungen den Abfluss in den Gewässern bei Niedrig- und Mittelwasser zu erhöhen. Der Planungsraum ist Teil der Bruchbach-Otterbach-Niederung, die sich im Nordwesten des Projektgebietes des Naturschutzgroßprojektes Bienwald von Schweighofen im Westen bis nach Kandel im Osten erstreckt.

Es sind die folgenden Teilmaßnahmen geplant:

Baufeld 1 - Umgestaltung des Verteilerbauwerks Dierbach/Dörniggraben

Baufeld 2 - Gewässerkreuzung Dierbach/Mühlbach/Flutgraben II/Otterbach

Baufeld 3 - Einbau einer Schwelle am Verteilbauwerk Flutgraben II/K-NG

Baufeld 4 - Herstellung eines Verbindungsgrabens zwischen Mühlbach und Flutgraben

Auszuführende Leistungen:

- Schwellensteine ca. 40 to

- Unterbau Wasserbausteine ca. 25 to

- Baustraße ca. 600 m

- Rohrdurchlässe DN 800. 2 Stck, gesamt 15 m

- Wegebau 40 m³

- Graben säubern, punktuell räumen, ca. 600 m

- Pflasterflächen ca. 25 m²

- Wasserhaltung

- Erdarbeiten ca. 250 m³

- Kies-Sand-Gemisch ca. 50 m³

Zum Seitenanfang