Projektarchivsuche

Herstellung eines Umgehungsgerinnes und Anlage eines Durchlasses zur Querung der Backumer Straße
in Herten  
Bausumme: ca. 97.000,00 €
Bauzeit: Oktober - Dezember 2014
Bauherr: Kreis Recklinghausen            
Telefon: +49 2361 / 53 - 0


Die Baumaßnahme befindet sich in D-45701 Herten. Sie ist über die Straße "Backumer Straße" bzw. "Riedstraße" zu erreichen. Der umzugestaltende Abschnitt des Loemühlenbaches liegt am Siedlungsrand des Ortsteils Scherlebeck.

Südlich der Backumer Straße grenzen linksseitig an den derzeitigen Gewässerverlauf Grünlandflächen und Weidengebüsche mit einigen größeren Einzelgehölzen an, rechtsseitig befindet sich eine Reitanlage mit Reitplätzen und -hallen.

Der Loemühlenbach fließt südlich der Backumer Straße einem Feuerlöschteich zu, aus dem er verrohrt austritt und erst nördlich der Backumer Straße wieder in offenem Verlauf weiter fließt.

Im Zuge der Maßnahme wird für den Loemühlenbach ein Umgehungsgerinne angelegt, das ca. 30 Meter südwestlich des Teichzuflusses beginnt und über derzeit als Grünland genutzte Fläche in Richtung der Backumer Straße geführt wird. Die Querung der Backumer Straße erfolgt durch die Anlage eines neuen Durchlasses. Die bestehende Verrohrung unter der Straße bleibt parallel erhalten, da der Teich weiterhin im Nebenschluss durch den Bach gespeist wird.

Nördlich der Backumer Straße wird der verlegte Loemühlenbach innerhalb eines bestehenden Straßenseitengrabens bis zur Einmündung in den bestehenden Bachlauf geführt. Das Profil des Straßenseitengrabens muss hierzu angepasst werden, die im Bereich der derzeitigen Grabenböschung stehenden Bäume sollen dabei weitestgehend erhalten werden.

Zum Seitenanfang